Unser Verein wurde 2002 gegründet und beschäftigt sich in mühevoller Arbeit mit der Bewahrung & Restaurierung historischer Dampftechnik.

 

Jährlich im April zum Dampftreffen sowie im September zum Tag des offenen Denkmals sind die restaurierten Dampfmaschinen, die Dampfturbine und das Sägegatter zu besichtigen. Die Besucher können an diesen Tagen hautnah erleben, wie diese Maschinen funktionieren.

 

Dass die ausgestellten Maschinen restauriert und wieder funktionstüchtig gemacht wurden, ist der mühevollen Arbeit der Vereinsmitglieder zu verdanken.

 

Das Dampfspektakel, das mittlerweile nicht nur Aussteller bis aus Holland anlockte, sondern auch Besucher weit über die sächsische Landesgrenze hinaus anspricht, gibt Wilsdruff eine kulturelle Bereicherung mit wachsendem Bekanntheitsgrad, da hier regionale Industriegeschichte bewahrt und weitergelebt wird.

 

Sächsischer Dampfmaschinenverein zu Wilsdruff e.V.

Fabrikstraße 2

01723 Wilsdruff

 

 


 

16. Wilsdruffer Dampf-Treff

am Samstag, 09. und Sonntag, 10. April 2016 jeweils von 10 bis 17 Uhr, Fabrikstr. 2

 

An diesen Tagen sind unsere alten Dampfkolosse wieder in Aktion zu erleben.

Der Sächsische Dampfmaschinenverein präsentiert Ihnen wieder die über hundertjährige Müllersche Dampfmaschine, die stationäre Wolf-Lokomobile, die Dampfturbine und die Ullersdorfer Dampfmaschine, die alle mit Dampf angetrieben werden, der im Zweiflammrohrkessel erzeugt wird. Außerdem wird der Spillingmotor in Funktion zu sehen sein sowie das Horizontalsägegatter beim Sägen großer Baumstämme.

Als Neuanschaffung ist die Dampfmaschine aus dem Hirschfelder Kraftwerksmuseum zu sehen. Von unseren Vereinsmitgliedern wurde die Maschine in Hirschfelde demontiert und im Herbst nach Wilsdruff transportiert. In unserem Maschinenraum wurde noch ein freier Platz gefunden, eine Grube ausgehoben und in mühevoller Arbeit das Fundament errichtet. Bis zum diesjährigen Dampf-Treff soll die Maschine noch auf das Fundament gestellt werden. Danach sind noch viele Arbeiten bis zur Funktionsfähigkeit erforderlich wie Reparatur, Komplettierung und Anschluss der Dampfleitungen. Im nächsten Jahr soll sie dann auch unter Dampf laufen.

Wie in jeden Jahr stellen zahlreiche Modellbauer Ihre kleinen selbstgebauten Dampfmaschinenmodelle und Werkstätten in Miniformat aus. Ein Dampffahrrad und ein Flammenfresser-Traktor sind auch zu sehen.

Vom Heimatmuseum wurde die Ausstellung "Wie kam früher die Wäsche in den Schrank?" gestaltet. Hier ist auch Wehners Wäschemangel in Betrieb und wartet auf Ihre Wäsche zum Rollen. Auf dem Fabrikhof werden Speisen und Getränke angeboten.

Gleichzeitig findet an beiden Tagen die Ausstellung des Modelleisenbahnclubs Mohorn im Bahnhofgebäude, Freiberger Str. 48, statt. Die IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff hat den Lokschuppen geöffnet und bietet Draisinefahrten an. Außerdem ist erstmals die Schmalspur-Dampflokomotive 99564 zu sehen.

Es gibt wieder viel zu sehen und zu erleben beim Wilsduffer Dampf-Treff. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

 

Heiderose Müller

Sächsischer Dampfmaschinenverein